Zum Inhalt springen

Die schallenden Majestäten...

Trompete, Horn, Posaune und Tuba nennt man Blechblasinstrumente, weil sie aus dünnem Messingblech gebaut werden.

Im Orchester spielt die Blechbläsergruppe eine wichtige Rolle. Man kann die Kraft der Blechblasinstrumente vor allem in Kompositionen aus der Romantik, also vor ungefähr 150 Jahren besonders gut spüren. Die Komponisten wurden von der rasanten Entwicklung in dieser Zeit dazu inspiriert.

 

Die Urahnen der Blechblasinstrumente waren Tierhörner oder Meeresschnecken, man benutzte sie vor allem als Signalinstrumente, zum Beispiel wenn Gefahr drohte oder um sich über weite Strecken zu verständigen.